Get Adobe Flash player

Der Reichskanzler hatte wieder einmal Recht: 26.06.2011 !!!

Ich besuchte am 18.06. die Präsidiums- und Informationssitzung der Exilregierung Deutsches Reich. Wir (über 50 Leute) waren an dem, was vorgetragen wurde, sehr interessiert. Unserer Hauptfrage war: 26.06.2011, was passiert?

Die Medien und vor allem das Internet überschlugen sich mit Horrormeldungen bis hin zur Atombombenexplosion im Olympiastadium Berlin. Warnungen, die Stadt zu verlassen, gab es genug im Internet; vor allem von den Möchtegernreichstrompetern ohne Hirn und unseren Gegnern, die uns bei der Umsetzung vom Deutschen Reich nur schaden.
Der Reichskanzler der Exilregierung Deutsches Reich/des Kaiserreichs hatte uns überzeugend klargestellt, dass nichts von der rechtzeitig vorangekündigten weltverunsichernden Angelegenheit passieren wird.

Er hat uns klargemacht, welchen Sinn die Angstmacherei hatte, wem sie nutzte und das Alle, die die Horrorbotschaften weitergaben, der Reichsidee nicht dienten und somit hatten wir in den Wochen vorher die klare Anweisung „auf keinen Fall Horrorbotschaften für den 26.06.2011 weiterzuleiten“. Alle Verbreiter der Nachricht haben der Verwirklichung des Deutschen Reiches schwer geschadet.

Auf meine Bitte hin hat sich der Herr Reichskanzler bereit erklärt denen, die wissen wollen warum und von wem die Horrormeldung ins Leben gerufen wurde, wem sie diente und wem sie schadete, dies noch einmal zu erörtern auf der nächsten Informationssitzung am 16.07.2011 Nähe Nürnberg. Alle wissbegierigen Bürger können sich bis zum 11.07. schriftlich für diese Veranstaltung anmelden. Bitte schicken Sie daher dieses Schreiben auch an all Ihre Bekannten und Verwandten weiter.

Von:   Jessica Grabow

 

Deutsches Reich / Kaiserreich

Königreich Preußen

Königreich Bayern

Königreich Württemberg

Großherzogtum Baden

Großherzogtum Hessen

Großherzogtum Oldenburg

Großherzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach

Großherzogtum Mecklenburg-Strelitz

Großherzogtum Mecklenburg-Schwerin

Herzogtum Braunschweig

Königreich Sachsen

Herzogtum Anhalt

Herzogtum Sachsen-Meiningen

Herzogtum Sachsen-Coburg und Gotha

Herzogtum Sachsen-Altenburg

Fürstentum Lippe

Fürstentum Waldeck

Fürstentum Schwarzburg-Rudolstadt

Fürstentum Schwarzburg-Sondershausen

Fürstentum Reuß jüngere Linie

Fürstentum Reuß ältere Linie

Fürstentum Schaumburg-Lippe

Reichsland Elsaß-Lothringen

Hansetadt Hamburg

Hansetadt Lübeck

Hansetadt Bremen