Get Adobe Flash player

HAARP, Chemtrails und Krankheiten

Heinrich Kirrwald 77815 Bühl Türkenlouisstr. 7

Verwaltungsgericht                                   Bürgermeisteramt z.K.
Nördliche Hildapromenade 1                       77815 Bühl
76133 Karlsruhe                                          FAX935 207
0721 926-3036 (vorab)

 

Bühl, den 13. . Juli 2010

An VG in Sachen Kirrwald ./. Bühl. Az. 6 K 920/10

1.10.10:In der Klage 6 K 155//08 wurde Herr Kirrwald trotz  vielfacher wissenschaftliche Beweise, der Kläger wg Chemtrails als Halluzinier abgewiesen. Im o.g. Verfahren sind die nachgewiesenen Mängel noch kompakter, also für Ihr Wahrnehmungsvermögen noch unwahrscheinlicher, darum schießen wir daraus, dass Sie mit zweierlei Maß urteilen werden. Die Klage befasst sich mit Immissionen, die über unser Land  aus-getragen werden. Die Immissionen bewirken  den Mord an unserem Volk und haben zum Inhalt die Reduzierung  unseres Volkes im Sinn. Wir beabsichtigen nicht einen Mammutprozess anzustrengen, der offensichtlich keinen Erfolg haben wird, wenn wir mit vom VG  bestelltet staatliche  Gegengutachten alsdann doch abgewiesen werden.

Die Klage umfasst Unterlassung  und Beihilfe zur Körperverletzung, sowie Herbeiführung von Gefahren für die Umwelt. Der Kläger als Vorsitzender der Forschungsgelschaft für Weltökologie ist prädestiniert diese Klage zu führen. Vom VG zugezogene s.g. neutrale Experten werden mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit dem Gericht keine neutrale Expertise liefern und das Verwaltungsgericht wird ein Urteil fällen, welches den Geschädigten nicht dienen wird. Man wird den Kläger, wie bereits schon einmal geschehen als Halluzinier einstufen. Zum Sachstand wissenschaftlicher Erkenntnisse von Körperschäden durch:

  1. E-Smog. b. HAARP c. Elf-Wellen d. Mobilfunk e. Chemtrails und Immissionen aller Art.  Gefahren für die Gesundheit und Umwelt verletzen den Artikel 20 a GG.

Beweisführung!

1) Alle Lebensvorgänge, deren Steuerung und die Aufrechterhaltung des Lebens bei Pflanzen, Tieren und Menschen beruhen auf und sind gebunden an elektromagnetische Schwingungen im Mikrowellenbereich. Zellteilung, Zellwachstum, Weitergabe von Erbinformation, Stoffwechsel, wie z.B. Ionenaustausch an der Zellmembran, Steuerung der Hormone, Neurotransmitter, Hirne u. Funktionsanpassung v. Immunzellen, Aufrechterhaltung optimaler Stoffwechselbedingungen (Homöostase).Wiederherstellung gestörter Gesundheit (Eigenregulation, Immunkompetenz), die Weiterleitung jedes Reizes und jeder Information erfolgen durch feinste elektromagnetische Schwingungen auf der Zellebene. Jede Zelle ist Sender und Empfänger elektromagnetischer Schwingungen u. tritt in Resonanz mit künstlichen elektromagnetischen Feldern. Gesundheit ist dabei identisch mit ungestörtem Informationsfluss und Fähigkeit zu sinnvoller die Homöostase wiederherstellender Stressantwort Krankheit bedeutet gestörter Informationsfluss u. Verlust der Regulationsfähigkeit zur Wiederherstellung der Homöostase. Als Wellen-Träger  dienen Chemtrails  2) Ähnliches geschieht auch mit den Chemtrails, die die Atmungswege zerstören, der Beweis wurde Ihnen im Verfahren 6 K 134(08 1000 fach mit CD etc. vorgetragen, die CDs sandten Sie zurück. Es ist erwiesen, daß die "Morgellons-Krankheit " auf Aerosole zurückzuführen ist.

Morgellons-Krankheit.

Morgellons-Fasern

Morgellons-Fasern

Morgellons-Fasern

 

Morgellons-Fasern wachsen aus der Haut (rechts)

 

Sie schrie aus Leibeskräften. Ihr Rücken fühlte sich an, als würde er von Bienen zerstochen. Sue saß im Keller, wo sie amPCarbeitet. Aufgeschreckt rannte  sie Treppe hinunter, um Sue das Hemd hochzuziehen. Da war nichts. Weil Sue ihm nicht glaubte, bedeckte Tom ihren Rücken mit Klebeband und zog es vorsichtig wieder ab. Anschließend betrachteten sie es unter der Lupe„Jetzt entdeckten wir sie. Das Klebeband war voller winziger roter Fasern“, erinnert sich Sue. Natürlich dachten die beiden, es müsse sich um Stofffasern handeln. Sue von Juckreiz heimgesucht. Jede Nacht schienen Tausende von winzigen Käfern unter ihrer Haut zu krabbeln und zu beißen. Schlafen konnte sie nicht mehr. Reagierte sie allergisch auf Schimmel? Die beiden entfernten alle Tapeten. Morgens war  das Bettlakens mit schwarzen Punkten bedeckt. Dann entdeckte sie Blutströpfchen, die aus ihrer Haut quellten.  Bald brachen auf  Nacken, Rücken und im Gesicht gallertartige Läsionen auf, die nicht heilten. Ihre Gelenke begannen zu schmerzen. Ihr Gedächtnis ließ nach. Haarfallen, Zähne  faulten.

Was sich wie das Script eines-Schockers liest, ist Ernst. Zu dieser Erkenntnis gelangte auch Schulte, Reporterin der   Artikel, aus welchem obige Fallbeispiele entnommen sind, erschien Jan 2008 in der der Washington Post.. Sein Titel: The Mystery of Morgellons – Morgellons, die mysteriöse Krankheit. Knapp zwei Jahre zuvor, am 18. Mai 2006, strahlte der US-amerikanische Nachrichtensender KGW einen Beitrag zum gleichen Thema aus. Darin ging es um den Fall der Hausärztin Dr. D, unter deren Haut ebenfalls „Käfer krabbelten“.

 

Ich habe lange (s.o. Foto)  haarähnliche Fasern herausgezogen, die äußerst scharf waren.“ Das fühlte sich an, als schneide man sich an heißem, zerbrochenem Glas. Neben diesen Schmerzen stellte sich auch eine chronische Müdigkeit ein, und Dr. Drottar fiel in schwere Depressionen. Fernsehsender NBC und ABC griffen das Thema auf,  auf den medizinischen Internetseiten  Informationen  Morgellonschen Krankheit oder dem Morgellonschen Syndrom, wie das neuartige Leiden auch genannt wird. „Diese Fasern sind wie biegsames Plastik und bis 3Millimeter lang. Unter der Haut sind sie zickzackförmig gefaltet.“ Mit diesen Worten wird ein Patient in einem Artikel zitiert, der in der Ausgabe vom 15./21. Sept. 2007 des New Scientist erschien. Neurologische Symptome umfassen mentale Verwirrung, den Verlust des Kurzzeitgedächtnisses sowie Halluzinationen und Sehstörungen. Psychische Probleme wie Depressionen bis hin zum Selbstmord sind bei dieser Leidenspalette leicht nachvollziehbar.

. Sue versuchte sie sich selbst zu helfen und fand die Morgellons Research Foundation Waren Anfang 2006 noch 2’000 Menschen, so haben sich bis 2008 bereits über 12’000 Leidende gemeldet. Die in Guilderland, New York, Morgellons Research Foundation wurde 2002 von der Biologin Mary Leitao ins Leben gerufen. Ein Jahr zuvor war die Haut ihr 2 j.Sohns unter der Lippe plötzlich auf-geplatzt und es traten rote, blaue, schwarze und weiße Faserbüschel aus der Wunde aus. Diese hatte die Laborantin nur mit Hilfe ihres Mikroskops entdeckt. Ärzte, die ihre Patienten nicht als „eingebildete Kranke“ abstempelten, verordneten hochwirksame Medikamente gegen Parasitenbefal.. Zu diesen gehörte der Molekularbiologe und Kardiologe Randy Wymore, der an der  Universität von Oklahoma über Krebs und Herzkrankheiten forscht. Als er im Internet auf Morgellons-Seiten stieß, wollte er diesen Leuten beweisen.. Also bat er die Betroffenen per E-Mail, ihm Proben ihrer Körperfasern zur Analyse einzusenden. „Er erwartete Ameisen, Fliegen oder Baumwollfäden gefüllte Beutel zu bekommen“, schreibt Brigid Schulte im Artikel der Washington Post. Und tatsächlich erhielt Wymore innerhalb Post aus allen US-Bundesstaaten. „Obwohl sie von ganz verschiedenen Orten stammten, glichen sich die Proben auffällig“, zitiert Schulte den Forscher. „Die Textur und Schatten – ein Kobaltblau, rote Fasern, die ins Magenta gehen – waren  ähnlich. Unter speziellem Licht gaben sie alle ein Leuchten ab. Wymore verglich die Fasern mit allem, was ihm in den Sinn kam, von Pfefferkörnern bis Bluejeans-Fäden. Der Professor brachte die Morgellons-Fasern in ein forensisches Labor und die MF wurden bestätigt.

3/Aerosole sind Chemtrails Wolken der Dritten Art ! Die Küstengegend Sanary-Cassis zählt nicht gerade zu den  beanspruchten Flugstraßen Frankreichs. Abgesehen von Militärjets, die selten über uns hinweg donnerten, fielen uns kaum Flugzeuge auf. Bis zu jenem Freitagmorgen, der endgültig die warme Jahreszeit einläutete. Plötzlich zogen mehrere Flugzeuge gleichzeitig ihre auffallend geordneten Bahnen, die sich zu einem Gitternetz fügten, da ihre „Kondensstreifen“ weißen Pinselstrichen gleich den ansonsten makellosen Himmel zutünchten. Wie im Webstuhl das Schiffchen hin- u her flizt., konnten wir beobachten, wie das eine oder andere Flugzeug scharfe 180-Grad-Kurven flog, um das nächste Gitterelement in Angriff zu nehmen. Passagierflieger konnten das also nicht gewesen sein – ich jedenfalls hätte mit einem solchen Piloten den Kaufpreis von meinem Flugticket zurückverlangt!

Die „Kondensstreifen“  bildeten jene für Chemtrails so typische perlenartige Ausflockungen und verklebten den Himmel dann mit einem milchigen Schleier, ganz so, als würde man die Sonne in ein zähes Spinnennetz einwickeln. Rasch verlor ihr Licht an Intensität, fühlte sich  bleiern an. Und wenn Sie nun sagen: „Das kenne ich auch, das ist doch normal“, dann beweist, wie flächendeckend Chemtrails heute überall angewandt werden... Umgebaute Passagierflugzeuge werden oft für Chemtrail-Flüge eingesetzt. Das Gift setzt man aus Sprühvorrichtungen unter den Flügeln frei Im Flugzeuginnern sind die mit den Chemikalien gefüllten Tanks aufgereiht.

Chemtrails sollen der Klimaerwärmung entgegenwirken. Dies ist ihre vordringliche und von Insidern unbestrittene Aufgabe. Dazu reichen die Kondensstreifen (Contrails) von Düsenjets nicht aus, die nur aus feinen Eiskristallen bestehen. Je nach atmosphärischen Bedingungen lösen sich in  Minuten rückstandslos auf. Chemtrails hingegen verblassen innerhalb von Minuten  zu schmierigem Dunst, wobei oft disharmonisch wirkende, zirrenartige Wolken auftreten, die  zu dimensionalem Gewölk abflachen. Chemtrails enthalten Aluminiumpulver und Bariumsalze, welches Sonnenlichts zurück ins All reflektieren u. die von der Erde abgestrahlte Wärme photochemisch  in Infrarotstrahlung umwandeln, welche ebenfalls in den Weltraum abgeleitet wird (Welsbach-Patent).

Als Trägersubstanz der Chemtrails verwendet man Polymere (Riesenmoleküle), die sich als weißlicher Schimmer auf Pflanzen ablagern können Spinnennetzen gleichen. Verschwörungstheorien sagen, Chemtrails würden zur Bewusstseinskontrolle eingesetzt, da sich die darin enthaltene Aluminiummisch-ung(Barium), Molybdän Kupfer hervorragend als elektrischer:          Leiter für ELF-Wellen eigne und z.B. Sender wie die HAARP-Anlage in Alaska verstärke. Im Bereich der ELF-Wellen liegen unsere Gehirnwellen, die somit flächen-deckend manipuliert werden könnten. Fakt hingegen ist, daß man in den USA noch aus einem weiteren Grund das Erdalkalimetall Barium in die Atmosphäre sprüht: So wird sie zu einem gigantischen Reflektor, der den Einsatz eines hochmodernen 3D-Radarsystems ermöglicht. Aus dem entgegengesetzten Grund warf die Bundeswehr vom 5. bis 7. Februar 2008 über der Westpfalz insgesamt 200 Kilogramm „Düppel“ aus Militärflugzeugen ab, wie sie erst Wochen später aufgrund politischen Drucks offiziell zugab. Düppel (oder engl. „Chaff“) sind winzige, meist metallhaltige Streupartikel, welche die Radarstrahlung stark reflektieren. Im militärischen Einsatz wird Chaff gezielt freigesetzt, um feindliche Flugabwehr-Radars zu verwirren. Mit Düppel durchsetzt man die Luft aber auch mit Milliarden feinster Glasfaserpartikel, die Atemwege- und Nervenerkrankungen hervorrufen können. Aus diesem Grund kam es zu einer Anfrage aus dem deutschen Bundestag, die das Bundesministerium für Verteidigung am 3.3.2008 mit Eingeständnis beantwortete. Geht es jedoch um Chemtrails, stellen sich alle offiziellen Stellen dumm, egal wie offensichtlich ihr Wirken in den Himmel geschrieben ist.

Bilderserie mit über 10.000 Fotos. Auf CD

 

Chemtrails

 

Schleichendes Gift mit unvorhersehbaren Folgen?

Mit Tanks und Sprühvorrichtungen bestückte zivile Linienflugzeuge verbreiten Chemtrails ebenso wie dafür eigens umgebaute Militärmaschinen. Ti White, ein Veteran der US-Luftwaffe, behauptet, der Flug-platz Pinal Airpark im US-Bundesstaat Arizona gehöre zu den wichtigsten Werkstätten, wo schrott-reife Jets zu Giftsprühern umgerüstet würden. Denn die Substanzen in den Chemtrails sind hochgiftig. Weil sie in vielen Ländern flächendeckend aus-gebracht werden, gehen Krankheitssymptome (meist unerkannt) auf sie zurück. So spielt beispielsweise bei Alzheimer, der künftig schlimmsten Geißel aller Degenerationskrankheiten, eine Vergiftung des Gehirns durch Aluminium mit. Eine Insider-Quelle namens Deep Shield gibt an, die UNO gehe laut geheimen Schätzungen davon aus, daß wegen den Chemtrails in den kommenden fünfzig Jahren bis zu zwei Milliarden Menschen vorzeitig sterben werden.

In unseren Breitengraden weisen heute praktisch alle Menschen bereits eine auffallend hohe Vergiftung durch Aluminium und Barium auf, was sich z.B. mit Haaranalysen leicht feststellen läßt. Obwohl wir mit Aluminium zwar verschiedentlich in Kontakt kommen (Impfungen, Deos, Medikamente, Aludosen etc), reicht das allein als Erklärung nicht aus, weshalb in allen untersuchten Personen erhöhte Aluminiumwerte nachgewiesen werden. Wie das äußerst seltene Barium in unsere Körper gelangt, kann man ohne Chemtrails als Ursache erst recht nicht begründen. In den USA verbreitet seit ungefähr fünf Jahren eine neue Krankheit immer mehr Angst und Schrecken, deren Ursachen nicht geklärt sind. Aus den Betroffenen wachsen unter großen Schmerzen scheinbar lebendige faserartige Fremdkörper, die sich manchmal wie Käfer unter der Haut fortbewegen. Weder Medizinern noch Forschern ist es bisher gelungen, die Substanz dieser Fasern zweifelsfrei zuzuordnen. Fest steht: Sie sind nicht natürlichen Ursprungs. Wie Sie im folgenden Artikel lesen können, gibt es einige Hinweise, daß Chemtrails bei der Entstehung der Morgellonschen Krankheit eine wichtige Rolle spielen könnten.

Chemtrails sind KEINE Kondensstreifen, das wird aus den Flugzeugen versprüht - denn 80 Mio. Bürger im BRD-Konstrukt sind zu viel! Madeleine Albright (Außenminister-Clinton) gestand Deutschland eine Restbevölkerung von 8 Mio. zu. Und die restlichen 72 Mio. ? Weg damit! Schon 1944 im Morgenthauplan exakt vorgezeichnet. Weder Richter noch Kleinkinder haben, so sagen sie, bisher noch nie etwas gehört. Die unten erwähnte Anfrage von Herrn H. wurde mit Gefängnis bestraft:.

 

Das Geheimnis: Dt. Völkermord totgeschwiegen! Das wahre Ausmaß: Die US-geführte Allianz mordete nach 1945 morgenthauplanvoll 13,2 Millionen Deutsche! 6 + 5,7 + 1,5 = 13,2 Die Zeitgeschichte des Westens als Komplize des Genozids! (Quellen: u.a. Kanzler Adenauer, US-Präsident Roosevelt, US-Außenminister Hull).Die Anfrage des Gerd Honsik an Horst Köhler und Heinz Fischer,  deutschfreundliche Regierungen weltweit: an Regierungen Rußland, China, Japan, Indiens, des Irans, Irlands, der Türkei, des Vatikans,. um Überprüfung der von der westl. Zeitgeschichte unterdrückten Tatsache, daß die USA nach dem II WK für die Ermordung von 13 Mio. Deutschen, Zivilisten und Gefangenen, direkt oder indirekt verantwortlich sind.

 

Mit Morgellons durch Chemtrails, mit gepulsten ELF-Wellen, mit HAARP-        Wellen; E-Smog,  Immissionsvorschriften u.s.w.

Das alles ist bewiesen und Recherchiert. Mein Institut hat den Fallout hat z.B. Bestandteil von toxischen Elementen aus der „Atemluft“ gesammelt und analysiert. Wir können Ihnen eine ganze Bibliothek mit wissenschaftlichen Erkenntnissen vorlegen, doch was würde mit diesen in Ihrem Hause geschehen? Ich sage es Ihnen, dieses wissenschaftliche Material wir im Kellerarchiv Ihre hause sang und klanglos abgelegt und bis zum St. Nimmerleinstag verschwinden. Offiziell werden Sie alsdann im Urteil vermerken, dass eingeholte Sachverständigen-Expertisen eingeholte haben keine Überschreitungen der gesetzliche  „Grenzwerte“ ergeben.

Und wir als Kläger dürfen diese vom Staat abhängige „wertneutrale“ staatshörige parteilose „Wichtelmänner“ mit  zig 10000,- EUR Gutachtergebühren obendrein bezahlen. Herr K. hat Sie  nach der Höhe der zu erwartenden Gerichtskosten befragt, die Frage blieb unbeantwortet.

Merkwürdigerweise und als Ursache schon vermutet wurde von unserem Institut festgestellt dass ein „Morgenthauplan“, der schon 1942 von den Alliierten gefertigt und vorbereitet wurde, indem exakt steht was zur Zeit über unseren Köpfen passiert. Versuche (Luftraum) über USA-Menschen haben ergeben dass die o.g. Stoffe die Ursache für die „Morgellions-Krankheit“ ist. Der Versuch mit der „erfundenen“ Schweine Pandemie, der Milliarden EUR verschlang, wurde von der aufgewachten Bevölkerung abgeblockt. Nur einige „Schläfrige“ ließen sich Impfen. Gegen die verseuchte Atemluft und gepulste Umwelt kann sich keiner wehren.

Da das Abzocken des deutschen Volkes mit der „Holocaust-Industrie. Gelddruckmaschine“ jetzt in der Krise unrentable wird, kann das gemeine Volk in die Versenkung  abtreten.        Milliarden-Abzocke  geheimer Holo-Konten in Israel: „Die Welt 2.1.1973 S.6 Schweizer Banken „Nur 3 Personen mit Guthaben von 10 td. Franken wurden als Holcaust-Opfer identifiziert

Die USA hat vorgesorgt, riesige Camps (KZs) wurden geschaffen u. Spezialsärge (Strahlungssicher) auf Vorrat. aufgestapelt. Das erinnert den Kläger daran, dass in Aussig auf dem Bauhof noch 4000 Pappsärge von dt. Soldaten auf ihre Bestatter warten. Auch die in Ostdeutschland. Polen, Tschechien etc. gefundenen verscharrten Gebeine wurde mittlerweile gefunden und auf Müllhalden „gefühlvoll“ abgekippt. Die Zivildeutschen wurden nach Kriegsende vom Mob getötet. (Siehe Filmbeitrag Postelberg am 15. Mai 2010.). In Vilmsee wurden 3000 (18 bis 25 J) RAD-Maide unter dem Gejohle der Zuschauer zwei Tage geschlachtet, nach Ritual geschächtet. Ich habe versucht Sie als Inszenator dieses Rechtsver-fahrens auf die bevorstehende Massaker-Inszenierung   vorzubereiten von dem Sie nicht ausgeschlossen werden. Das Gerichtsumfeld ist allgemein als kriminell bekannt, es gleicht einem Justizsumpf sagen Insider, wie Prof. Dr. Selenz oder der Richter i. R Fahsel, die übereinstimmend bemerkten:

Richter Fahsel: "Ich war von 1973 bis 2004 Richter am Landgericht Stuttgart und habe in dieser Zeit ebenso unglaubliche/unzählige, vom System organisierte Rechtsbrüche und Rechtsbeugungen erlebt, geg. die nicht anzukommen war/ist, weil sie systemkonform sind. Ich habe viele Richterinnen und Richter, Staatsanwälte  erleben müssen, die man schlicht "kriminell" nennen kann. Sie waren/sind aber sakrosankt, weil sie per Ordre de Mufti gehandelt haben oder vom System gedeckt wurden, um der Reputation willen. In der Justiz gegen solche Kollegen vorzugehen, ist nicht möglich, denn das System schätzt sich vor einem Outing selbst - durch konsequente Manipulation. Wenn ich an meinen Beruf zurückdenke (ich bin im Ruhestand), dann überkommt mich ein tiefer Ekel vor 'meinesgleichen“!

 

Abschließend fordern wir Sie auf Ihre Legitimation als Richter vorzulegen und mir versichern, dass Sie das zu erwartende Urteil mit eigener Hand der ZPO entsprechend unterschreiben. denn ich zahle keine Gebühr für ein nicht nach der ZPO unterschriebenes, also wertloses Urteil, denn damit kann ich bzw. mein Institut nichts anfangen. Ich fordere Sie auf die OGK. Kz. Nr. 1069952802496 In Memmingen zu verständigen, dass sie mit der angemahnten Gebühreneinziehung von fast 500 EUR zunächst abwarten möchte." Ferner stelle ich fest, dass auch Sie zu der gefährdeten Klientel- gruppe gehören, denn in Ihrer unmittelbarer Nachbarschaft befindet sich eine  gepulste ELF-Station. Ach Ihre verseuchte Atemluft befindet sich unmittelbar über Ihrem Kopf und Ihrer Familie. Viele BRD-Bedienstete haben immer noch nicht erkannt, dass sie selber als „Schächtungsopfer“ vorgesehen sind.

Eine Strafanzeige wäre sinnvoller, jedoch jeder Staatsanwalt ist von seiner Partei vorgeschlagen und wird seine Karriere nicht gefährden wollen und „Einstellen“.

 

2) Künstliche elektromagnetische Felder des Mobilfunks liegen im Frequenzbereich der natürlichen, die Lebensvorgänge steuernden elektromagnetischen Felder. Aufgrund dieser Qualität (Resonanz) greifen sie in die biologischen Steuerungsvorgänge als Störsender ein, induzieren unnatürliche Schwingungsmuster im Organismus, verstellen die Steuerungssignale u. stören die natürliche Informationsübertragung. Dabei kommt es u.a. zu Ladungsverschiebungen an der Zellmembran, zu Störungen im Ionenaustausch, zu Fehl-reaktionen an den Neuronen und Nervenzellen, zu Veränderung in der Hormonausschüttung, zur Frei-setzung von Radikalen, Molekülbrüchen in der Erbsubstanz, Verminderung immunkompetenter Zellen, Störung der Zellreifung, Schädigung des Kollagens u.v.a.m. „Funkwellen treffen den Menschen in der zentralen Steuerung der Lebensvorgänge. Die gesundheitlichen Folgen dieser Störungen der biologischen Steuerungs- und Lebensvorgänge reichen von unspezifischen Stressreaktionen über körperliche und psychische Krankheitsmanifestationen bis hin zu Auslösung u. Beschleunigung von Krebserkrankungen. Naturgemäß sind diese Erkrankungen bei jedem Menschen verschieden, je nach Immunstärke, Lebens-abschnitt und Intensität und Dauer der Strahlenbelastung. Diese Zusammenhänge sind seit Jahrzehnten erforscht, wissenschaftlich belegt und in Hunderten von seriösen wissenschaftlichen Studien belegt.

 

3) Seit der massenhaften Verbreitung des Mobilfunks mit Beginn der 90er Jahre sind die genannten und schon zuvor bekannten Störwirkungen von E-Smog Funkfrequenzen bei den jetzt benutzen Frequenzen in zahlreichen experimentellen Kurzzeitstudien u einigen epidemiologischen Langzeitstudien bei Menschen und Tieren erneut bestätigt und weitere Wirkungen ermittelt worden. Alarmierend ist auch die drastische Zunahme von Hirntumoren um 40% in den letzten 20 Jahren in den USA und in Europa zwischen 20 und 40 Jahren, die eine besonders hohe Exposition mit Computern und E-Smog haben (Brandes, Präsident der 2.Konferenz „Neuro-Onkologie“, Padua, März 2003.

Einige wichtige reproduzierbare Kurzzeitreaktionen bei E-Bestrahlung bei gesunden Erwachsenen Ver-klumpung der roten Blutkörperchen im Mikroskop schon nach 90 Sekunden Strahlung zu sehen). Langanhaltende EEG-Veränderungen und Störung der kognitiven Leistungen nach Exposition mit Strahlung. Störung des Schlaf- Wachrhythmus, Veränderung v Blutdruck und Herzfrequenz. Signifikante Verminderung der Zahl der schnellen Spermien und Vermehrung der langsamen bei Männern, die Tage lang ein Handy am Gürtel getragen haben. Mangelnde Ausreifung roter Blutkörperchen, Verminderung der Lymphozyten, von Melatonin (u.a. Krebsabwehr). Ein weiteres alarmierendes Forschungsergebnis: Öffnung der Blut-Hirn-Schranke u Zerstörung von Neuronen im Gehirn von Ratten durch Handy-Strahlung. Das Rattengehirn ist dem humanen Gehirn physiologisch sehr ähnlich, und Untersuchungen über mögliche Schädigungen beim Menschen durch z.B. Medikamente werden daher oft an Ratten durchgeführt. Darüber hinaus, lassen die Art der EEG-Veränderungen beim Menschen bei Bestrahlung mit E-Wellen darauf schließen, dass auch beim Menschen die Blut-Hirn-Schranke geöffnet wird. Dies bedeutet den ungehinderten Eintritt von Umweltgiften, wie Schwermetallen in den Hirnblutkreislauf und damit eine Potenzierung der Schädigung durch Schwermetalle und Mobilfunkwellen. U.a. kann damit die derzeitige erschreckende Zunahme von Parkinson- und Alzheimerähnlichen Zuständen in Zusammenhang stehen. Für diese besondere Belastung ist u.a. die gepulste Strahlung verantwortlich. Die Gesundheitsschäden durch elektromagnetische Felder im Mikrowellenbereich werden durch diese gepulste Technik noch einmal erheblich verstärkt.

Die Gesundheit gefährdende Wirkungen einer gepulsten Strahlung sei nicht erwiesen, es bestehe noch Forschungsbedarf zur grundsätzlichen Klärung. Die Aussage, die Studien, die die Gesundheitsgefährdung durch Mobilfunk belegen, seien nicht reproduzierbar, ist wissenschaftlich nicht haltbar.  Unliebsame Studienergebnisse wurden zurückgehalten (Prof. Semm, Ecolog, BSE >Rinderkeulung Kreuzfeld mit 10 Mrd. EUR<, Dr. Carlo), Wissenschaftler, die das nicht mitmachten, wurden diffamiert, unter Druck gesetzt und entlassen. Institute, die dieser Frage nachgingen, bekamen keine Forschungsgelder mehr (Prof. Dr. v. Klitzing in Deutschland, Prof. Santini in Frankreich, der Arzt Gomez Peretta in Spanien,

 

Die von der ICNlRP (International Commission on Non-Ionizing Radiation Protection) aufgestellten u von der  Strahlenschutzkommission unverändert übernommenen Grenzwerte für die Strahlenbelastungen haben nicht die Frage des Gesundheitsschutzes der Bevölkerung zum Gegenstand. Langzeiteffekte und Akkumulation die besondere Strahlenempfindlichkeit v Schwangeren, Kindern, Kranken alten Menschen - Das Auftreten von unerwartet unberechenbar hohe Wärmeentwicklung in einzelnen Körperregionen durch Reflexion und unterschiedliche Gewebsdurchblutung). Sogenannte biologische Phänomen, dass biologische Wirkungen bei einer bestimmten Feldstärke nicht feststellbar sind, wohl aber bei Feldstärken darunter (nicht nur darüber)! In Bahnen, Autos und anderen als Faradayscher Käfig wirkenden Räumlich-keiten können Feldstärken erreicht werden, die sogar noch über den astronomisch hohen Grenzwerten der ICNIRP liegen!)  das Zusammenwirken von vielen Frequenzen (D- und E-Netz, Polizei- und Militärfunk, Radar, Fernsehen, Schnurlostelefone und Handys) usw. Die Grenzwerte beziehen sich immer nur auf eine einzige Frequenz alleine und lassen den sog. Synergismus bei biologischen Systemen außeracht. die Feld-verstärkung im Körper durch Metalle (Zahnfüllung, künstliche Gelenke, Brillengestelle aus Metall usw)- Die besondere Gefährdung durch die Pulsung. Effekte auf Pflanzen und Tiere u deren Gesundheitsaus-wirkung auf den Menschen. - Komplizierte systemische Reaktionsabläufe und Wirkzusammenhänge bei biologischen Systemen.

 

Die Grenzwerte der ICNIRP sind im Auftrag der Regierung überprüft worden, der zu einer Kritik an der wissenschaftlichen. Einseitigkeit u. Außerachtlassen biologischen Wirkungen von Seiten der ICNIRP gekommen ist. Entgegen dem von der ICNIRP u. von der Strahlenschutzkommission erweckten Eindruck, die ICNIRP handele im Auftrag der UNO / WHO oder sei eine ihrer Kommissionen, handelt es  um eine selbst ernannte Gruppe, sie ist ein eingetragener Verein ohne irgendeinen  politischen Auftrag und ohne wissenschaftliche Kontrolle. Sie ernennt ihre Mitglieder selbst, bei denen übrigens kein  Mediziner dabei ist. Die Aussage, bei Einhaltung der Grenzwerte bestehe keine Gesundheitsgefahr, ist wissenschaftlich unhaltbar. Sie bedeutet  Irreführung und Gesundheitsgefährdung der Bevölkerung. Die Grenzwerte sind keine ärztlich begründeten Werte, sondern politische Werte.

 

In den letzten Jahren beobachten niedergelassene Ärzte in zunehmendem Maß Fälle von schwersten körperlichen und psychischen Erkrankungen, die oft scheinbar ganz unerklärlich auftreten; oder von plötzlicher Therapieresistenz bei Kranken mit bis dahin gutem Ansprechen auf Medikamente. Immer öfter fällt ein Zusammenhang mit einer unmittelbaren Erhöhung der Strahlenbelastung auf. Siehe dazu den Freiburger Appell, mit dem von über 1000 Ärztinnen und Ärzten aus dem In- und Ausland dringend auf diese Zusammenhänge hingewiesen und sofortige Schutzmaßnahmen gefordert werden. Die Zahl der elektrosensiblen Menschen steigt sprunghaft an (Schätzung der WHO bei derzeit 5 % der Bevölkerung). Solche Menschen registrieren unmittelbar subjektiv, was in den zahlreichen Studien als Störung biolog. Regelkreise objektiviert wurde und sich schließlich als Krankheit manifestiert. Es gibt Tausende von beobachteten u.  gut dokumentierten Einzelfällen, bei denen die Beschwerden solcher Menschen auftreten bei nachgewiesener Strahlenbelastung und bei nachgewiesener Entlastung wieder verschwinden. Aller-dings gibt es ein Problem für epidemiologische Untersuchungen:                                                 Es gibt kaum noch unbelastete Örtlichkeiten u. keine unbelasteten Bevölkerungsgruppen mehr für Vergleichsstudien! In div. Dokumentationen und Studien wurde hier rechtzeitig nachgewiesen, dass elektromagnetische Wellen die Luftmoleküle in Schwingungen versetzten und  sich das Klima dadurch erwärmen muss. Bereits im Jahre 1988 wurde auch von Klaus-Peter Kolbatz auf eine durch CO2 zu vernachlässigende Klimaerwärmung hinwies und diese als nützlich für Pflanzen und alles Leben einstufte. Wie bereits damals feststellte, ist Kohlendioxid (CO2) ein lebenswichtiges Treibhausgas das keinen Einfluss auf die Erderwärmung hat u zudem Pflanzen beim Wachstum hilft. seine Forschungsergebnisse hatte er im Jahre 1994 Herrn Prof. Klaus- Töpfer vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit mitgeteilt. Jedoch blieb es bei allg. Interessenkundgebungen und somit Strafanzeige wegen Untätigkeit im Amt zum Nachteil der Bürger gestellt.  Wir haben keine Klimakatastrophe zu, sondern unterliegen eine "Klimahysterie", die Skeptikern des Klimawandels durch CO2-Treibhausgase den Mund verbietet und eine Kampagne politischer Wissenschaftler ist. „Kapitalverbrechen an unseren Kindern“ von Klaus-Peter Kolbatz verwiesen.

All diese genannten schweren Gesundheits- und Umweltbelastungen durch E-Smog und Mobilfunk bestehen schon jetzt – vor dem Ausbau von UMTS. Durch den flächendeckenden Ausbau dieser neuen Technologie mit einem breiten Band an gleichzeitig abgestrahlten zusätzlichen Mikrowellenfrequenzen (trotz anderslautender Meldungen ebenfalls gepulst!) kommt im Bereich der biologischen Frequenzen eine dramatische Vervielfachung der Gesundheitsstörungen mit noch höherer ständiger Überlastung des Immunsystems dazu. Dies geschieht ohne jede Anpassung der Grenzwerte an diese neuerlichen enormen synergistischen Effekte.

Ein vollständig unkontrollierter und uneingeschränkter Ausbau der UMTS-Technologie, wie er von den angezeigten Ministern „zur Aufhebung wirtschaftsbelastender Bestimmungen“ betrieben wird, ohne gleichzeitige sofortige Einführung von wirksamen Schutz- und Kontrollmaßnahmen und drastische Absenkung der Grenzwerte unter gesundheits- umwelterhaltenden Gesichtspunkten, nimmt eine hochgradig menschenbelastende Bestrahlung in Kauf und stellt eine schwerste Gesundheits- und Umweltverletzung dar. Bei der Frage der gesundheits- und urweltlichen Gefahren durch E-Smog und Mobilfunk handelt es sich nicht um einen Wissenschaftsstreit, sondern um einen Gegensatz zwischen wirtschaftlichen Interessen einer Industriebranche und gesundheitlichen- und urweltlichem  Interessen der Bevölkerung. In diesem Widerstreit wird mit der von den angezeigten Ministern eingebrachten Gesetzesänderung die Rechtsposition der Bürger ausgehöhlt, und die Gesundheit der Bürger und die noch lebenswerte Umwelt wird geopfert. Damit handelt der Gesetzgeber willkürlich und zum Schaden der Bevölkerung.

Zum Verfahren: „.Eine nicht erbrachte Leistung muss aus nicht im Voraus  bezahlt werden. Also bitte sagen Sie auch Ihren Kollegen, was denn das Verfahren Az.: 6 K 920/10 „Schornsteinfegergesetz“, ohne Chemtrails, Mogellion-Krankheit, E-Smog, Hochwasser und HAARP  real kostet.

Die Klage soll  nur auf das Im SchutzV1 begrenzen sein und allein dafür sind die Kosten zu kassieren:. Zu diesem Zweck hatte K  gebeten den Vorgang zurück zu senden, damit alsdann die Klage, begrenzt, also nur  auf das Schornsteinfegergesetz bezug genommen wird. Mit Schreiben vom 1.7.10 teilten wir mit, „ der „vorläufige“ Gerichtskostenbeschluss 363.-EUR  nichtig sei, weil diese unehrlich ist“

Wir machen darauf aufmerksam, dass beim der angekündigten Klage auch wegen Chemtrails, Mogellonskrankheit, E-Smog- und Haarp-Strahlen verhandelt und entschieden werden soll/muss sollten Sie Herr Strauss  nunmehr entscheiden. Herr K. zahlt die Gebühr an die LOK erst dann wenn darüber bei den beteiligten Klarheit besteht.

Novellierung der 1. Bundes-Immissionsschutz-Verordnung

Angestoßen von der EU-Rahmenrichtlinie 1999/30/EG wollte die Bundesregierung bereits in der vergangenen Legislaturperiode die Anforderungen an den Betrieb einer Holzfeuerstätte verschärfen und hat  die Novellierung der Kleinfeuerungsverordnung in Angriff genommen. Nachdem im Dezember 2009 Bundesregierung und Bundestag den Nachbesserungswünschen des Bundesrates zugestimmt haben, fehlt nur noch die Unterschrift des Bundespräsidenten. Was haben nun Heizungshersteller, Brennholz-produzenten und Verbraucher von der Novelle der Kleinfeuerungsverordnung zu erwarten und wie kann sich die »Ökodesign-Richtlinie« auf die neue Bundes-Immissionsschutzverordnung  auswirken. Die Biomassebranche bietet inzw. moderne Feuerungstechnik an, die Holz emissionsarm effektiv verbrennen. Scheitholzkessel mit großem Pufferspeicher, Hackschnitzel-heizungen oder Pelletheizungen, die im Komfort einer Öl- oder Gasheizung kaum noch nachstehen, haben allerdings dennoch Schwierigkeiten, die Emissionswerte der Techniken für fossile Brennstoffe zu erreichen. Noch problematischer sind aber traditionelle Einzelfeuerstätten wie Kamin- oder Kachelöfen, die eine wahre Renaissance erlebten, und hierbei vor allem die Altbestandsanlagen.

Es ist ein erklärtes politisches Ziel, den Einsatz erneuerbarer Energien und damit letztendlich auch den Anteil der Holzfeuerungen zu steigern, da gerade der Energieträger Holz einen großen Beitrag zu den CO2-Minderungszielen der Bundesregierung u. der Europäischen Kommission u somit zum Klimaschutz - leisten kann. Die brennstofftypischen Emissionen und dabei insbesondere die Feinstaubemissionen der Holzfeuerungen lassen aber eine Verschlechterung der Luftqualität erwarten. Auch wenn in  vergangenen Jahren beispielsweise auf Grund drastischer Reduktion der Schwefelkonzentrationen im Heizöl oder der Reduktion von Kohlefeuerungen bereits viel erreicht wurde, ist der Anteil des Hausbrandes an der Gesamtbelastung durch Feinstaub mit über 14 % sehr hoch. Bei der Erfüllung der EU-weit geltenden Luftqualitäts-Rahmenrichtlinie ist Deutschland gefordert und reagiert mit verschiedenen Maßnahmen im Rahmen der Novellierung der Ersten Bundes- Immissionsschutz-Verordnung (1.BImSchV).

Wenn man  sieht was z.Zt. im Golf von Mexiko passiert kann man nur noch kapitulieren und auf seinen Exitus hoffen, was wir unseren Kinder hinterlassen ist grundgesetzwidrig aber auch StGB unredlich. Das riesige Gebiet von ca. 1 Mio. qkm ist mit schwimmenden toten Fischen bedeckt, darum lässt Obama  auch niemand dieses gewaltige  abgestorbene Gebiert mit 5000 Ölbohrtürmen besichtigen. Unsere Abteilung X (siehe Anlage Seite 11) kommt zu der Erkenntnis, dass dort noch andere Kräfte wirken, welches ein Vielfaches Unheil bevorsteht. Wir sind eine unabhängige Forschungsgesellschaft.

Es wurde ein letztet Versuch gestartet, das Unheil über den Köpfen unserer Bevölkerung abzuwenden. Sie haben aber nichts anderes im Sinn, als diese Klage de jure elegant abzuweisen um vor Ihren Befehlsgeber als Erfolgsmensch zu erscheinen und einer weiteren Beförderung entgegen zu gehen. Wir haben auch versucht Sie auf die derzeitige Rechtslage/Ordnung im Konstrukt BRD hin zu weisen, aber wie es scheint erfolglos. Wir bezweifeln auch Ihre Legitimation als Richter und wir halten Sie für einen Betrüger, weil Sie Urteile und Beschlüsse nicht wie in der ZPO zwingend vorgeschrieben persönlich unterschreiben. Auch diesen Betrug haben wir bei der zuständigen Besatzungsmacht in England und der russischen  Föderation korrekt angezeigt. Wir weisen Sie daraufhin, dass es keine Staatshaftung mehr gibt, auch diese wurde aus verständlichen Gründen abgeschafft. Wir halten Sie aus mehreren Gründen als nicht geeignet dieses Verfahren „durchzuziehen“! Sie haben schon längst ein negatives Urteil gefällt und darauf lassen wir uns nicht ein. Sollten Sie jedoch sich über geltendes Recht hinwegsetzen, werden Sie auf Opferentschädigung in Höhe von 10 Millionen verklagt, und dafür hatten Sie ganz allein. Wir hatten mit der russischen Föderation ein sehr langes und intensives Gespräch darüber.

================================================

Wer einmal ein Erdbeben erlebt hat, bekommt Respekt vor den Naturgewalten - und fragt sich, wie es eigentlich zu Erschütterungen unserer Erde kommt.

Die Erde ist im Inneren so heiß, dass sogar Gestein flüssig wird. Nur die dünne Erdkruste ist kalt und hart. (Quelle: Wikipedia)Bei einem Erdbeben kommt es zu Erschütterungen des Erdbodens, die in der Erdrinde ausgelöst werden und häufig mit der Bildung von Erdspalten, Schlamm-, Wasser- und Gasausbrüchen, Senkungen, Rutschungen und Bergstürzen verbunden sind. Bei einem Seebeben findet der gleiche Vorgang statt, aber unter Wasser. In der Regel bebt die Erde, wenn an den Grenzen von Erdplatten oder Bruchzonen im Inneren der Platten starke Kräfte so lange gearbeitet haben, bis sich aufgestaute Energie in Form Wellen freisetzt werden. Die kalte und feste Schale der Erde (Lithosphäre genannt) teilt sich in viele unterschiedlich große Platten. Sie bewegen sich im oberen Erdmantel auf dem heißen geschmolzenen Gestein (Asthenosphäre genannt). Die Strömungen im flüssigen Gestein des Erdinneren treiben die Platten an, so dass sie aneinander vorbei gleiten, zusammen Stoßen oder zu reißen drohen.

Tektonische PlattenTektonische Platten: 1 Eurasische,
2 Nordamerikanische,
3 Philippinische,
4 Pazifische,
5 Juan-de-Fuca,
6 Coccos,
7 Karibische,
8 Nazca,
9 Südamerikanische,
10 Afrikanische,
11Arabische,
12 Indische,
13 Australische,
14 Scotia,
15 Antarktische Platte

(Quelle: United States Geological Survey)An den Grenzen der Platten treten erstaunliche Kräfte auf, die die Verschiebung zunächst stoppen und stattdessen für gewaltige Verformungen und Stauchungen sorgen. Dieser Prozess kann Jahrzehnte dauern. Eines Tages ist die Spannung allerdings so groß, dass die Erdkruste bricht und die Plattenränder sich ruckartig verschieben.

Arten von Erdbeben

Man unterscheidet grundsätzlich zwei Arten von Erdbeben: tektonische Beben und vulkanische Beben. Hierbei sind die tektonischen Beben die am weitem häufigsten sowie auch die am heftigsten.

Tektonische Beben: Die Erdoberfläche besteht aus so genannten tektonischen Platten, die sich gegeneinander verschieben. An den Plattengrenzen kommt es dann zu Erdbeben, wenn die Spannungen die Gesteinsfestigkeit überschritten haben. Das ruckartige Brechen des Gesteins wird dann als Erdbeben bezeichnet.

.Vulkanische Beben: Ein Erdbeben vulkanischen Ursprungs sind nur selten stark. Sie sind für den Menschen insbesondere deshalb von Interesse, weil sie oft bevorstehende Vulkanausbrüche ankündigen.

Erdbeben stellen nur eine kleine Gefahr für Personen dar. Man kann Menschen durch ein Erdbeben nicht zu Tode schütteln. Manche Katastrophenfilme zeigen dir, wie sich bei einem Beben plötzlich die Erde öffnet und Menschen hineinfallen. Das geschieht im wahren Leben natürlich nicht. Jedoch können Menschen verletzt werden in dem, zum Beispiel, dass Dach eines Hauses die Erschütterung nicht standhält und einbricht.

Gibt es in Deutschland auch Erdbeben?

Auch in Deutschland gibt es regelmäßig Erdbeben, etwa 10.000 pro Jahr. Doch von den meisten bekommst du nichts mit. Die Dynamik unter Deutschland ist nicht so stark wie etwa unter Kalifornien oder Japan. Diese Länder grenzen direkt an aktive Plattengrenzen. Immerhin vor sieben Jahren nahm sogar der Kölner Dom ein wenig Schaden nach einem Erdbeben.

Welches war das stärkste Erdbeben?

Manche Seismologen sagen, das Erdbeben in Chile von 1960 sei mit einer Richter-Skala von 8.6 das stärkste im letzten Jahrhundert gewesen; dabei entstand ein Bruch der Erdplatten von über 1500 km.

Was ist ein Seismologe?

Der Seismologe ist ein Fachmann auf dem Gebiet der Ausbreitung und Auswirkung von Erdbeben.

Im Prinzip ist ein Seismograph einfach gebaut: Eine Kugel an einem Pendel schwingt bei jeder Erschütterung. An der Kugel ist ein Stift angebracht, der den Ausschlag aufzeichnet. (Quelle: Nevada Seismological Laboratory)Was ist ein Seismograph?
Seismographen messen die vom Erdbebenherd ausgehenden Erdbebenwellen und zeichnen ihren Verlauf auf. Daraus können Richtung, Entfernung und Energie des Erdbebens abgeleitet werden.


Es gelten folgende Regel für die Richterskala:

Stärke 1-2 Nur durch Instrumente nachweisbar Stärke 3 Wird von einigen Menschen bemerkt Stärke 4-5 Im Umkreis von 30 Kilometern um das Beben spürbar mit leichten Schäden Stärke 6 Gebäudeschäden, einige Gebäudezerstörungen, Todesopfer in dicht besiedelten Regionen Stärke 7 Starkes Beben, das zu Katastrophen führen kann Stärke 8 Landschaftsverändernde Vernichtungen, Großbeben


Der höchste Wolkenkratzer der Erde steht in der Hauptstadt von Taiwan. Taipei 101 soll wie Bambus im Wind schwanken. Eine riesige Kugel stabilisiert das Gebäude. Gibt es ein sicheres Gebäude?

Der 503 Meter hohe Turm 'Taipei 101' in Taiwan liegt in der gefährlichsten Region von Erdbeben und Taifuns der Welt und soll dem stärksten je gemessenen Stärken standhalten. Bei einem Versuch eines Erdbebens der Stärke sechs wird der Turm hin und her schwanken. Die Stahlkonstruktion hält das problemlos aus, das Haus wird sich biegen wie Bambus im Wind.
Eine 660 Tonnen schwere und an 16 oberarmdicken Stahlseilen aufgehängte Kugel soll das mögliche Schwanken des Turms auffangen, welcher vom Wind auf die Fassade verursacht wird.

Damit das Gebäude diesen Belastungen standhält, wurde es einem Bambusstrauch nachempfunden.

Was jedoch bei Erdbeben jenseits der Stärke 7 passiert, ist nicht bekannt.

Wie verhalte ich mich bei einem Erdbeben?

Dipl. Ing. Heinrich Kirrwald

Deutsches Reich / Kaiserreich

Königreich Preußen

Königreich Bayern

Königreich Württemberg

Großherzogtum Baden

Großherzogtum Hessen

Großherzogtum Oldenburg

Großherzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach

Großherzogtum Mecklenburg-Strelitz

Großherzogtum Mecklenburg-Schwerin

Herzogtum Braunschweig

Königreich Sachsen

Herzogtum Anhalt

Herzogtum Sachsen-Meiningen

Herzogtum Sachsen-Coburg und Gotha

Herzogtum Sachsen-Altenburg

Fürstentum Lippe

Fürstentum Waldeck

Fürstentum Schwarzburg-Rudolstadt

Fürstentum Schwarzburg-Sondershausen

Fürstentum Reuß jüngere Linie

Fürstentum Reuß ältere Linie

Fürstentum Schaumburg-Lippe

Reichsland Elsaß-Lothringen

Hansetadt Hamburg

Hansetadt Lübeck

Hansetadt Bremen